Aujourd'hui 5 novembre nous fêtons : Sainte Bertille - Moniale à Jouarre puis (...)

Diocèse de Valence

Facebook
    Vous aimez cet article?
    Partagez le.


    Vous aimez ce site, dites le sur Facebook !
Einige historische Daten
   

1. Früheste Evangelisierung

In unserer Region gab es schon sehr früh Christen. Nach einer Legende, die Historiker aber allgemein für glaubhaft halten, haben Schüler des heiligen Irenäus das Evangelium Ende des zweiten Jahrhunderts nach Valence gebracht.
Die ersten Bischofssitze werden Ende des dritten Jahrhunderts erwähnt. Der heilige Nicaise, Bischof von Die, unterzeichnet als einziger gallischer Bischof 325 das Konzil von Nizäa. Verus ist 314 Bischof von Vienne. Der heilige Emilien lädt 374 zum ersten Konzil von Valence ein.
Erst 517 wird ein Bischof von Saint-Paul dokumentarisch bezeugt ; die liturgische Tradition bewahrt jedoch auch das Andenken aller seiner Vorgänger.

2. Invasionen

Die Bischöfe des Rhonetals mussten viele Invasionen erleben.
Ende des 5.Jahrhunderts erstrahlen besonders die Gestalten von Apollinaire in Valence und seines Bruders Avit in Vienne. Sie sind Verteidiger der Stadt, letzte Zeugen des römischen Lebensstils, glühende Zeugen des katholischen Glaubens während des vorherrschenden Arianismus, Missionare der Barbaren. Sie bereiten das Konzil von Epaone vor (wahrscheinlich das heutige Albon in der Ardeche) auf dem 517 die Kirche von Burgund neu organisiert wurde.






                Hébergement: C.E.F | Suivre la vie du site RSS 2.0 | SPIP