Aujourd'hui 21 novembre nous fêtons : Présentation de la Vierge Marie -

Diocèse de Valence

Facebook
    Vous aimez cet article?
    Partagez le.


    Vous aimez ce site, dites le sur Facebook !
Was geschieht bei der Taufe ?
   

Die Feier der Taufe beginnt mit dem Empfang an der Kirchentür. Hier sagen Sie dem Zelebranten (dem Priester oder dem Diakon), warum Sie Ihr Kind taufen lassen wollen und was die Taufe für Sie bedeutet. Der Pate oder die Patin wird gebeten, vor allen Anwesenden zu versprechen, dass auch er oder sie das Kind christlich erziehen will. Dann wird das Kind bekreuzigt. Ein Auszug aus dem Evangelium oder ein anderer biblischer Text wird vorgetragen. Es ist auch möglich, andere passende Texte vorzulesen. Danach werden die Fürbitten für den Täufling und für seine Familie, für die Kirche und für die ganze Welt gesprochen. Am Taufbecken versprechen die Eltern und die Paten, gegen das Böse einzutreten. Sie bekennen ihren Glauben. Der Zelebrant segnet das Wasser und gießt es dem Kind über den Kopf. Dabei spricht er : "(Vorname), ich taufe dich im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes." Dann salbt er das Kind und reicht dem Paten oder der Patin die Taufkerze, die am Osterlicht entzündet wird. Die Feier endet vor dem Altar. Alle beten zusammen das Vaterunser. Zum Schluss spendet der Zelebrant den Eltern und der ganzen Familie Gottes Segen. Der Zelebrant, die Eltern und die Paten unterschreiben im Kirchenregister und im katholischen Stammbuch. Die Taufe endet oft mit einem Lied oder einer Bitte an die Gottesmutter Maria.






                Hébergement: C.E.F | Suivre la vie du site RSS 2.0 | SPIP